Franken Knights gewinnen Vorbereitungsspiel gegen Bad Mergentheim Wolfpack

Bei bestem Footballwetter starteten die Seniors der Franken Knights am Sonntag mit einem Freundschaftsspiel gegen das Wolfpack aus Bad Mergentheim in die Saison 2017. 

Der Nachmittag begann mit der Präsentation der Teams der Flag, des Youth Teams, der Herrenmannschaft sowie den Trainern und Abteilungsleitern. Zahlreiche Zuschauer fanden den Weg ins Rothenburger Stadion und waren interessiert Jason Olive, das neue Gesicht der Franken Knights, kennenzulernen.

Die Flag-Footballer der Franken Knights

Das Jugen-Team der Franken Knights

Headcoach des Herren-Teams: Jason Olive

 

Das Choaches-Team der Herren

Die Ritter hatten sich viel vorgenommen, so wollte man nicht nur die Neuzugänge vorstellen, sondern auch zeigen, dass es sich diese Saison wieder lohnt, den Weg zum Footballfeld auf sich zu nehmen.

Das Heimteam eröffnete die Saison mit dem Kick off. Von Beginn an war die Defense der Franken Knights zur Stelle. Das Team um den starken LB Marco Ehrlinger ließ die gegnerische Offense im ersten Quarter nicht näher als an die eigene 30 Yard Linie vorrücken. Auch DB Julian Wimmer zeigte mit seiner zweiten Interception im ersten Viertel, wie gut die Heim-Defense aufgestellt war. Im darauffolgenden Drive der Knights konnte sich die Offense durch zwei schöne Läufe des RB Demar Flake in die Hälfte des Wolfpack drängen. Alexander Hübsch, der als QB für den noch fehlenden Jason Johnson einsprang, konnte mit einem 37 Yard Touchdown Pass auf WR Import Kellen Westering zum Ende des ersten Quarters zeigen, dass er auch nach einigen Jahren Spielpause sein Handwerk nicht verlernt hatte. Der PAT durch Marco Ehrlinger wurde geblockt.

Auch im zweiten Viertel konnte die Defense an deren gute Leistung anknüpfen und die Offense des Wolfpack musste sich fast ausschließlich in der eigenen Hälfte aufstellen. Erneut eröffnete eine Interception durch Julian Wimmer auf der Feldseite des Wolfpack den Drive zu einem Touchdown. Die O-Line um QB Alexander Hübsch marschierte bis kurz vor die 10 Yard Linie, wo dieser dann mit WR Lukas Birmann einen Abnehmer in der Endzone fand. Die anschließende Two-Point Conversion auf RB Dean Hufnagel konnte nicht erfolgreich umgesetzt werden. Im darauf folgenden Spielzug konnte man das Ei zügig zurückgewinnen. Nach einem Fumble des Wolfpacks, der noch selbst recovert wurde, konnte RB Dimitrj Derheim mit einer Interception seine Offense zurück aufs Feld schicken. Diese zeigte vor dem Halbzeitpfiff noch einige schöne Spielzüge um RB Dean Hufnagel, konnte aber keine Punkte mehr aufs Scoreboard bringen. Somit bleib es beim 12:0 zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann mit einem bis dahin eher ungewohntem Fumble auf Seiten der Franken Knights, der den Ballbesitz an das Team aus Bad Mergentheim übergehen liess. Erneut konnte die starke Defense durch drei geblockte Passversuche, nach nur 4 Versuchen des Wolfpack, die Offense zurück auf das Feld schicken. Nun konnten die beiden Runningbacks Dean Hufnagel und Demar Flake einen Vorgeschmack geben, was die Zuschauer in dieser Saison erwarten wird. Einem 10 Yard Rush von Dean Hufnagel folgte ein 20 Yard Rush von Demar Flake. Nach erneutem Passspiel auf Dean Hufnagel, fand sich die Offense der Knights kurz vor der Endzone ein. Kellen Westering konnte durch einen punktgenauen Pass des QB Alexander Hübsch seinen zweiten Touchdown für die Rothenburger erzielen (PAT Marco Ehrlinger).

Den anschließenden Return konnten die Gäste bis kurz vor die Mittellinie tragen. Durch gutes und genaues Passspiel konnte sich die Offense des Wolfpack zum ersten Mal bis an die 10 Yard Linie der Knights vorarbeiten. Im 4. Versuch fand schließlich QB Frederik Miehlke seinen WR Jason Whitted und das Wolfpack konnte durch einen erfolgreichen PAT zum 19:7 verkürzen. Für die Offense der Knights gab es im nächsten Drive kein Durchkommen, sodass der Ballbesitz nach 4 Versuchen wieder abgegeben werden musste. Diese Chance nutze das Wolfpack und konnte durch einen weiteren Pass auf Jason Whitted den Rückstand auf 19:14 verringern.

Foto: Thomas Lüdtke

In den nächsten Minuten konnte man dem jungen Team der Franken Knights die Nervosität ansehen. Zudem musste man in diesem Freundschaftsspiel noch auf QB Jason Johnson sowie WR Claudio Mangano verzichten. Die beiden werden bereits zum ersten Saisonspiel zur Verfügung stehen. Im vierten Quarter fand die Offense lange Zeit keine Mittel mehr in die gegnerische Hälfte des Spielfelds vorzustoßen. Team Captain Marco Ehrlinger krönte seine Leistung mit einem Sack, der das Wolfpack zum Punt zwang. Durch einen individuellen Fehler auf Seiten der Knights beim Return blieb jedoch der Ballbesitz bei den Gästen aus Bad Mergentheim. Das Wolfpack startete an der 23 Yard Linie der Franken Knights und ließ sich diese Chance nicht nehmen. Teschim Weldeslase erzielte den Touchdown und damit die 19:21 Führung für das Wolfpack (PAT Viktor Steinhauer). Das Wolfpack hatte nun einen 19:0 Rückstand in eine Zwei-Punkte Führung verwandelt. Passend zu dieser Phase des Spiels wurde ein Fumble der Knights im darauffolgenden Drive vom Wolfpack recovert. Die Zuschauer konnten nun die Spannung im Spiel förmlich spüren. Wieder war es die Defense der Knights, die durch eine starke Performance das Wolfpack nach nur drei Versuchen zum Punten zwang und somit die Offense an der eigenen 3 Yard Linie zurück aufs Feld schickte. Die Franken Knights konnten nun zeigen, was der Kampfgeist und Zusammenhalt eines Teams erreichen kann. QB Alexander Hübsch trieb die Offense mit einem umjubelten 20 Yard Run in Richtung gegnerischer Hälfte. Es folgte ein Pass auf WR Kellen Westering, der erst an der 27 Yard Linie des Wolfpacks gestoppt werden konnte. Erneut fand Alexander Hübsch Kellen Westering in der Endzone, der mit seinem dritten Touchdown bereits andeuten konnte, dass man in dieser Saison noch einiges von ihm hören wird.Die anschließende Two-Point Conversion konnte keine weiteren Punkte aufs Scoreboard bringen.

Die Franken Knights gewinnen knapp, aber aufgrund der guten Leistung in der ersten Halbzeit verdient, mit 25:21 gegen das Wolfpack aus Bad Mergentheim. „Wir haben unser Ziel heute erreicht“, freut sich Headcoach Jason Olive. „Jeder Spieler hat seinen Einsatz bekommen und wir sind verletzungsfrei geblieben. Dass wir darüber hinaus auch noch gewonnen haben, freut mich umso mehr. Das Team hat hart gearbeitet und sich dieses Ergebnis verdient. Wir werden aus dem Spiel lernen, unsere Fehler analysieren und noch besser zurückkommen.“

Die Franken Knights starten am Sonntag, 23. April in Rothenburg gegen Landsberg X-Press in die reguläre Saison und hoffen auf ähnliche Zuschauerzahlen wie am vergangenen Sonntag.