Franken Knights verlieren gegen Tabellenführer

Vergangenen Samstag reisten die Franken Knights zum Abendspiel nach Straubing. Nach dem Sieg in Neu-Ulm hatte sich das Team viel vorgenommen gegen den Tabellenersten, was auch vor allem in der ersten Halbzeit deutlich zu spüren war.

Die Spiders starteten gleich im ersten Offense Drive mit einem Touchdown. Die Knights ließen sich jedoch davon nicht beirren und gingen durch einen Pass von Quarterback Frank Brock auf Dean Hufnagel mit 6:7 in Führung. Nach geglücktem On-Side-Kick durch Rückkehrer Marco Ehrlinger ging es plötzlich schnell und die Franken konnten mit nur zwei Pässen auf den herausragenden Kellen Westering die Führung auf 6:14 ausbauen. Ende des ersten Quarters schafften es die Spiders durch einen Run-Touchdown von Kevin Graupner und gelungener Two-Point-Conversion auszugleichen. Kurz darauf mussten die Franken Knights dann mit dem Ausfall von Lukas Birmann auf einen weiteren Wide Receiver verzichten. Das ohnehin dünn aufgestellte Team kompensierte dies durch David und Philipp Saueressig, die dann Offense und Defense spielten.

Im zweiten Quarter konnten die Spiders durch drei weitere Touchdowns deutlich in Führung gehen. Erneut war es zweimal der starke Kevin Graupner, der den Ball in die Endzone der Franken Knights brachte, und den die Defense der Ritter nicht in den Griff bekamen. Kurz vor der Halbzeit fand die Offense der Franken Knights mit einem Touchdown von Kellen Westering dann doch noch zurück ins Spiel und verkürzten auf 35:21.

Die Hoffnung der Franken direkt nach der Halbzeit nachzulegen wurde jedoch mit einem 25-Yard-Touchdown von Simon Schwetz zunichte gemacht. Dennoch zeigten die Franken Knights Kampfgeist und gaben nicht auf, die Defense ließ im dritten Quarter keinen weiteren Touchdown zu, die Offense kämpfte um jeden Yard, konnte jedoch erst im vierten Quarter wieder punkten. Frank Brock fand mit seinem 12-Yard-Pass kurz vor der Endzone Dean Hufnagel, der sich diese Chance nicht mehr nehmen ließ. Die Spiders antworteten jedoch prompt mit einem Touchdown als John Laureano den Kick-Off der Knights zurück in die Endzone trug. Die Offense der Knights kämpfte unermüdlich und wurde erneut belohnt. Stefan Hahn erzielte durch einen 3-Yard-Run seinen ersten Touchdown für die Franken Knights zum zwischenzeitlichen 49:34.

Die Spiders konnten jedoch mit zwei weiteren Touchdowns zum 63:34 Endstand endgültig den Deckel auf diese Partie machen.

Die Franken Knights können nun zwei spielfreie Wochenenden nutzen, ehe am Samstag, 29. Juli zum alles entscheidenen Spiel die München Rangers nach Rothenburg reisen. Die Ritter müssen dieses Spiel gewinnen, um die Chance zu wahren, den letzten Tabellenplatz doch noch abgeben zu können. „Diese zwei Wochen werden uns gut tun. Wir hoffen, dass einige unserer verletzten Spieler gegen München wieder zurück im Team sind.“, so Coach Jason Olive.

Kick-off ist um 16 Uhr, die Franken Knights hoffen auf zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung in diesem so wichtigen Spiel.

Fotos: ear