Franken Knights dominieren und gewinnen in Neu-Ulm

Die Franken Knights konnten am Samstag mit 36:3 den ersten Saisonsieg einfahren. „Wir haben auf beiden Seiten des Balls dominiert.“, erläutert Coach Jason Olive glücklich. „Das war das erste Mal, dass wir sowohl in der Defense als auch in der Offense unser Spiel für die komplette Spielzeit durchgezogen haben. Die Offense hat aus 5 von 7 Ballbesitzen einen Touchdown erzielt und die Defense konnte die Spartans Offense auf insgesamt nur 6 First Downs zurückhalten.“

Neu-Ulm starteten das Spiel mit einem Score, als die Offense der Spartans gleich zu Beginn über 50 Yard in Richtung Endzone der Knights marschierten. Jedoch zwang die Defense der Ritter die Spartans zu einem Fieldgoal durch Michael Markgraf. Danach kontrolierten die Knights das Spiel und gaben dieses nicht mehr aus der Hand. QB Frank Brock konnte einen schönen 75 Yard Drive mit einem 5 Yard Run zum ersten Touchdown der Knights auf das Scoreboard bringen. Nach einem Kick ins Aus starteten die Spartans an der eigenen 47 Yard Linie, jedoch wurde die Mühen der Offense direkt durch eine Interception von CB Jermaine Brockington und einem Raumgewinn von 25 Yards für die Knights unterbrochen.

Die Knights konnten 6 Plays später durch einen 23 Yard Pass auf Receiver Kellen Westering erneut punkten. Dean Hufnagel verwandelte den PAT und somit führten die Franken mit 14:3 Mitte des zweiten Quarters. Die starke Defense der Knights um den herausragenden Kris Reay konnte Neu-Ulm nach drei Versuchen erneut vom Feld schicken. Jedoch ließ ein guter Punt der Spartans die Offense der Knights an der eigenen 13 Yard Linie starten. Die Knights zeigten jedoch, dass Distanz keine Rolle spielte und Frank Brock beendete 16 Plays später einen 87 Yard Drive erneut mit einem kurzen Touchdown Run. Zur Halbzeit führten die Franken Knights mit 21:3. „Wir haben in der ersten Halbzeit das Tempo des Spiels kontrolliert. Die Defense konnte nach dem ersten Drive der Spartans einige Anpassungen vornehmen und die gegnerische Offense anschließend gut in Schach halten. Auch die Offense der Knights um Frank Brock funktionierte.“

Die zweite Halbzeit startete mit einem erneuten Touchdown für die Knights. Frank Brock fand mit einem wunderschönen Pass Dean Hufnagel, der die Führung der Franken auf 28:3 ausbaute. Der Rest des dritten Quarters war ein Kampf der Defense der Knights. DL Kris Reay stach mit seinen 7 Tackles, davon 6 Tackles for loss und einem erzwungenen Fumble besonders hervor. „Kris hat heute einen super Job gemacht. Er und Daniel Schopf haben in der DL gute Arbeit geleistet. Auch David Saueressig hat ein tolles Spiel abgeliefert.“, freut sich Jason Olive.

Die Knights Offense punkteten kurz vor Ende des Spiels noch einmal, als Frank Brock mit einem schönen Pass WR Lukas Birmann in der Endzone fand. Jedoch war das Endergebnis 36:3 zu wenig für die Knights. „Wir haben heute gewonnen, unser Ziel war jedoch die 38 Punkte, die Neu-Ulm im Hinspiel erzielt hatte, wett zu machen. Im Hinspiel mussten wir mit WR Kellen Westering als QB spielen, im Rückspiel musste Neu-Ulm mit dem Ersatz-QB antreten, diese beiden Spiele waren geprägt davon. Diese Saison mit all unseren Verletzungen war bisher sehr lang und aufreibend für uns. Wir sind heute nur mit 22 Spielern angereist, aber diese 22 Spieler sind alles, was wir brauchen.

Wir müssen dieses gute Gefühl mit in die nächsten 3 Spiele nehmen, da wir nun noch 2 der 3 Spiele gewinnen müssen, um den Klassenerhalt zu sichern. Wir hoffen, dass die nächsten Wochen noch der ein oder andere Spieler wieder zurück ins Team kommt und uns helfen kann. Ende der Saison werden noch einige Spieler des Youth Teams zu uns stoßen. Das wird uns helfen. Wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, dass man uns nie abschreiben darf. Wir haben eine starke Offense und unsere Defense hat heute gezeigt, wozu sie fähig ist. Wir müssen nur noch ein paar Schritte machen, um weiter unseren Weg zu gehen und diese Saison doch noch positiv abzuschließen.“, so Jason Olive.

Die Franken Knights reisen am kommenden Samstag nach Straubing. Kick off ist um 18:30 Uhr. Das Team freut sich über jede Unterstützung der Fans.

GO KNIGHTS!

Fotos: ear